Skip to main content

Lego Adventskalender

Die Lego A/S wurde bereits im Jahre 1932 gegründet und hat heute ihren Sitz im dänischen Ort Billund. Der inzwischen längst als größter Spielzeughersteller der Welt geltende Anbieter vermarktet insbesondere farbige Figuren, Kunststoffklötzchen und diverse Kleinteile, die Kinder entweder zu durch den Hersteller vorgegebenen fertigen Modellen komplettieren oder gemäß ihrer eigenen Phantasie zu vielfältigen Kreationen verbauen dürfen.

Da alle in einem der vielen Sets enthaltenen Legosteine letztendlich durch die Kinder auf unterschiedlichste Art und Weise zusammen gesteckt und komplettiert werden können, ergeben sich dadurch praktisch unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Steine, was die Kreativität und den Ideenreichtum der spielenden Kinder fördert und entwickeln hilft.

Neben den unterschiedlichsten thematischen Sets, zu denen die Legosteine seitens des dänischen Herstellers zusammen gestellt worden sind, erfreut sich jedoch insbesondere der stets beliebte Lego Adventskalender großer Popularität bei den Kindern in aller Welt.

Der Lego Adventskalender: Spielspaß ganz ohne Bauanleitung

Während zu den normalen Lego Sets stets eine entsprechende Bauanleitung dazu gehört, gemäß welcher durch das spielende Kind ganz einfach Stein auf Stein zusammen gefügt werden muss, um dadurch letztendlich das vorgegebene Modell zu erhalten, fehlt die unerlässliche Anleitung beim Lego Adventskalender natürlich vollkommen, was den besonderen Reiz eines solchen Accessoires für das beschenkte Kind ausmachen soll.

Wer die in einem Lego Adventskalender enthaltenen Steine zu der jeweils vorgegebenen Figur oder zu dem entsprechenden Thema oder Modell zusammen fügten möchte, der muss dazu ganz einfach Türchen auf Türchen öffnen, um dann ausgiebig deren Innenseite zu studieren, auf welcher jeweils der Bauplan enthalten ist. Sollte, vielleicht durch Unachtsamkeit oder durch ein Malheur, ein Türchen von einem Lego Adventskalender versehentlich beschädigt werden, so ist es dann selbstverständlich kostenlos möglich, sich die zugehörige komplette Bauanleitung als PDF aus dem Internet von den einschlägigen Lego-Seiten herunter zu laden.

Die alljährliche Vielfalt der Themen

Die Lego-Welt ist vielgestaltig und bunt und dies wird dann ganz selbstverständlich auch auf den begehrten Lego Adventskalender übertragen, denn in jedem Jahr gibt es nicht nur eine einzige Variante davon, sondern generell gleich mehrere Versionen, um die unterschiedlichsten Geschmäcker bei den Kindern dieser Welt dadurch optimal bedienen zu können.

Im Jahre 2015 gab es den trendigen und äußerst populären Lego Adventskalender zum Beispiel als StarWars-, als City- und als Friends-Adventskalender. Das Jahr 2016 bescherte den Kindern der Erde den begehrten Lego Adventskalender dann als Überraschung 1 und Überraschung 2 und wiederum als StarWars-, als City- und als Friends-Adventskalender.

Auch in den vorangegangen Jahren, nämlich in 2014, in 2013, in 2012 und schließlich auch in 2011, gab es den begehrten Lego Adventskalender grundsätzlich stets in mehreren unterschiedlichen thematischen Ausführungen.

Fehlende Steine und Baupläne

Bei fehlenden Steinen und Bauplänen, auch bei solchen Accessoires, die beispielsweise ältere Versionen vom begehrten Lego Adventskalender betreffen, setzt der beliebte dänische Hersteller stets auf ein Maximum an Kulanz. Fehlende Bausteine für ältere Lego Adventskalender können nämlich problemlos im Internet auf den einschlägig bekannten Seiten nach gekauft werden. Auch die Bauanleitungen von älteren Sets und Lego Adventskalendern werden nach wie vor im Internet verfügbar gehalten und können beispielsweise bequem als PDF-Datei aus dem Netz herunter geladen und dann im Anschluss genutzt werden.

Lego Adventskalender: ein Accessoire mit Kult-Charakter

ES besteht heute längst kein Zweifel mehr daran, dass auch bereits viele der verkauften Adventskalender aus dem Hause des dänischen Spielzeugherstellers Lego das Zeug zum Klassiker oder zum Spielzeug mit Kult-Charakter besitzen. Dies zeigt sich schon allein anhand der teils erschreckend hohen Preise, die von Sammlern und eingefleischten Liebhabern, zum Beispiel auf Portalen wie eBay, für die entsprechenden Sets und Adventskalender geboten werden.

Auch auf Tauschbörsen und auf Messen, auf denen Lego Sets und Lego Themen präsentiert und angeboten werden, ob nun ganz einfach nur zum Tausch oder alternativ auch direkt zum Tausch, stehen Lego Adventskalender mittlerweile entsprechend hoch im Kurs. Vor dem Hintergrund der rasanten Preisentwicklung, wie sie bei unterschiedlichsten Lego Packages bereits nachweislich zu verzeichnen ist, kann bereits heute nicht mehr ausgeschlossen werden, dass auch einige der Lego Adventskalender in einigen Jahren bereits das Potenzial dazu entwickeln dürften, nicht nur als Sammelobjekt, sondern möglicherweise sogar als veritable Geldanlage dienen zu können, die am besten in einem privaten Safe aufbewahrt und nicht mehr öffentlich gezeigt werden sollte.

Fazit

Adventskalender aus dem Hause des renommierten und traditionsreichen dänischen Spielzeugherstellers Lego gehören heute bereits zu den begehrten Klassikern und werden in jedem Jahr mit überaus großer Spannung erwartet. Während ihre kindlichen Nutzer sie noch als kreatives Spielzeug begreifen und auch dementsprechend benutzen, sind die begehrten Packages in den Augen von vielen Erwachsenen Fans hingegen beliebtes und geschätztes Sammel- und auch Tauschobjekt mit Kultcharakter oder sogar längst zu einer modernen Form der Geldanlage geworden, mit welcher sich auf den Messen und einschlägigen Internetportalen erschreckend hohe Preise erzielen lassen.

Die Popularität vom Lego Adventskalender wird auch künftig noch weltweit stark zunehmen. Immer mehr Themenwelten werden dementsprechend auch in den alljährlichen Adventskalender aus dem Hause Lego Eingang finden. Die Vielfalt und die schier unendlichen Kombinationsmöglichkeiten der auf den ersten Blick schlichten bunten Bausteine sind es dann letztendlich, die ihren eigentlichen Reiz ausmachen.